125 JAHRE DEUTSCHER MARINEBUND

Im Jahre 1891 wurde in Kiel der »Deutsche Marine-Bund« als Dachverband von Zusammenschlüssen ehemaliger Angehöriger der Kaiserlichen Marine gegründet. Nicht nur dem Namen nach ist dieser Verband der direkte Vorläufer des heutigen Deutschen Marinebundes e.V. (DMB) und damit die älteste Vereinigung maritim Interessierter in Deutschland. In den 125 Jahren seines Bestehens hat sich der DMB von einem reinen Marine-Ehemaligenverband zur größten maritimen Interessenvertretung Deutschlands entwickelt. Heute ist der DMB ein moderner, inhaltlich breit gefächerter Verband, der allen maritim Interessierten ein Forum bietet. Am 9. September um 12 Uhr wird an den 125. Jahrestag der Gründung des Deutschen Marinebunds e.V. mit einem Festakt im Schleswig-Holstein-Saal im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Düsternbrooker Weg 70 in Kiel erinnert. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Deutschen Marinebunds e.V., Karl Heid, werden Landtagpräsident Klaus Schlie, der Bundestagsabgeordnete und Sprecher der CDU im Verteidigungsausschuss Ingo Gädechens sowie Vizeadmiral Rainer Brinkmann, der Stellvertretende Inspekteur der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, Grußworte sprechen. Den Festvortrag hält der Marinehistoriker Dr. Heinrich Walle. Mit einem Schlusswort des Vizepräsidenten des Deutschen Marinebundes e.V., Staatssekretär a.D. Heinz Maurus, endet die Veranstaltung. Anschließend lädt der Deutsche Marinebund zu einem Empfang in der Lobby. Am 10. September 2016 findet von 10 bis 18 Uhr aus Anlass des 125. Jahrestags der Gründung des Deutschen Marinebunds e.V. im Marine-Ehrenmal in Laboe ein »Tag der offenen Tür« statt. Der Eintritt in das Marine-Ehrenmal und das Technische Museum U 995 ist an diesem Tag für alle Besucher frei! Um 12 Uhr wird die Schiffsschraube des U-Bootes U 8 der Kaiserlichen Marine, das im März 1915 bei Dover versenkt wurde, in einem kleinen Festakt enthüllt. Zusätzlich wird ein buntes Familienprogramm geboten. Zu den Attraktionen gehören unter anderem die Uboot-Hüpfburg der Deutschen Marine vor dem Technischen Museum U 995, ein Luftballonrennen, ein Maritimer Flohmarkt, Erinnerungsfotos zum Mitnehmen, Shanty-Livemusik sowie zahlreiche Vorführungen und Mitmachaktionen. Ebenso werden sich der Deutsche Marinebund, die Seenotretter der DGzRS, die Deutsche Marine, der Verband Deutscher U-bootfahrer sowie zahlreiche andere Vereine und Verbände mit Infoständen präsentieren. Auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Sämtliche Einnahmen dieses Tages werden gespendet und kommen den beiden Laboer Kindergärten zugute!