500 Jahre Reformation, 500 Jahre Evangelische Kirche

Nordkirchenschiff besuchte Laboe

Laboe (pd) Das ist ein Grund zum Feiern und da die Nordkirche als einzige Landeskirche Deutschlands alle ihre 13 Kirchenkreise auf dem Wasserweg erreichen kann, durfte auch ein Besuch Laboes nicht fehlen. Ein Schiff, vier Wochen, 14 Häfen und unzählige Begegnungen! Unter diesem Motto startete die 3-Mastbark »Artemis« am 29.6. in Stralsund, weiter geht die Reise über Wismar, Lübeck. Neustadt/Holstein und am 08. Juli erreichte die »Artemis« dann pünktlich um 18:00 Uhr Laboe. Die Artemis selber ist ein 59 Meter langes und 17 Meter breites Segelschiff, die Masten ragen unübersehbar 32 Meter in die Höhe. Die ARTEMIS, benannt nach der Göttin der Jagd, wurde 1926 in Norwegen gebaut und fuhr bis zum Ende der 40er Jahre als Walfänger vor allem im nördlichen und südlichen Polarmeer. Später wurde sie dann als Frachtschiff eingesetzt und verkehrte zwischen Asien und Südamerika.

Im Jahre 2001 wurde die »Artemis« liebevoll restauriert und zurück in den Ursprungszustand versetzt. Viele Menschen beobachteten am Abend an der Nordmole das Einlaufen des großen Schiffes in den Laboer Hafen, wo die die Besatzung  musikalisch von einem Posaunenchor empfangen wurde. Probst Erich Faehling begrüßte die mitreisenden ehrenamtlichen Helfer und die Crew des Schiffes. Am Sonntag startete um 11 Uhr mit einem Tauferinnerungsgottesdienst  der von der Urlaubspastorin Jane Mentz, Probst Erich Faehling und dem Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein, Gothart Magaard gemeinsam abgehalten wurde. Schautafeln erklärten den Besuchern sehr anschaulich, wie die Reformation entstanden und durch Martin Luther bekannt wurde. Wer wollte konnte einmal selber ein Bild drucken wie vor 500 Jahren, ein bisschen Muskelkraft war da schon erforderlich. Und wer wollte, konnte sogar seine eigenen Thesen an eine Kirchentür nageln. Für die Kinder wurde eine Spielstraße eröffnet, die von den Gemeindepfadfindern geleitet wurde. Viel Musik, Geschichten von Gott und der Welt, vorgestellt von Jochem Westhof oder »heiter bis sonnig« ein fröhlicher musikalischer Streifzug durch die letzten Jahrzehnte, vorgetragen von Kantor Eckhard Broxtermann Gesang und Klavier sowie Kirchenmusikdirektor Henrich Schwerk aus Plön. Alte deutsche Lieder, Melodien aus Italien und sogar ein Besuch auf der Reeperbahn nachts um halb 1 war mit im Repertoire enthalten.

Am Abend erfreute dann der Laboer Gospel- und Popchor »Black Swans« unter der Leitung von Michael Kallabis die vielen Zuschauer auf und den musikalischen Abschluss dieses beeindruckenden Tages bildete dann die Mountain Soul Unit mit der Tansbar Soul Classics.
Die »Artemis« stach Montag wieder in See, die nächsten Ziele sind Eckernförde und Sonderborg in Dänemark die letzte Station wird dann am 29. Juli in Hamburg sein.