Ein buntes Strandleben an der Wand

Laboe (pd) Wer vom Kurpark kommend Richtung Strand geht, findet ab sofort im Wiesenweg/Ecke Friedrichstraße schon den Strand von Laboe an einer Hauswand.
Denn die früher einfarbige Fassade des großen Ferienhauses hat Dirk Rothöft, Inhaber von Appartement-Service Laboe, in eine zauberhafte Panoramalandschaft verwandeln lassen.
Ursprünglich sollte die Fassade nur einen neuen Anstrich bekommen als die Idee entstand – da könnte man mehr draus machen als nur einen einfarbigen Neuanstrich. Und so stand für Dirk Rothöft nach Beratung und Vorschlägen von seinen Mitarbeitern ganz schnell fest, dass das Haus einen Graffiti-Anstrich mit Bezug auf Laboe erhalten sollte. Dazu wandte er sich dann an das Graffitistudio von Christoph Kröger in Kiel, die ein entsprechendes Konzept erarbeitet und vorgestellt hatten nachdem sie sich gründlich in Laboe umgeschaut hatten.
Es entstand ein Graffiti-Bild mit Strand, Strandkorb, U-Boot und Ehrenmal, bunten Kiterschirmen oder dem Anker vom Hafen. Allein das ist schon ein tolles Fotomotiv. Das aber noch viel spannender wird, wenn Menschen sich vor das Bild stellen, so tun als säßen sie im Strandkorb, man kann die Leinen des Kiterschirms ergreifen so dass es aussieht als flöge man damit den Strand entlang. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt um das Bild mit Leben zu erfüllen.

Und mieten kann man das Ferienhaus natürlich auch unter www.appartement-service-laboe.de/ oder www.mein-laboe-urlaub.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.