Freiwillige Feuerwehr Laboe freut sich über Spende

Große Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr in Laboe, denn Verkaufsleiter Hendrik Rexin von der Innungs-Bäckerei „Steiskal“ überreichte Wehrführer Kurt Jahn 3 Schnittschutz-Hosen, kurz „Schni-Schu-Hosen“ genannt.

Es sind zwar 2 Schnittschutz-Hosen vorhanden die immer bei Arbeiten mit der Kettensäge zum Einsatz kommen, so Pressewartin Hilka Ebel. Und Bäume kappen oder fällen gehört nach Stürmen an der Küste zum Alltag der Feuerwehr. Nun gibt es aber in der Laboer Wehr auch von der Statur her etwas kräftiger gebaute Feuerwehrmänner, für die fehlte bislang solch eine schnittfeste Hose.

von li: 1. Hauptbrandmeister Volker Arp, Steiskal-Verkaufsleiter Hendrik Rexin, Wehrführer Kurt Jahn

Normalerweise kann man solche Ausrüstungsgegenstände über die Gemeinde bestellen, aber die Kassen sind leer und der Verwaltungsweg lang. Daher hat man einmal bei der Bäckerei Steiskal nachgefragt, die ja in Kiel und der Region stark verankert ist.

Insgesamt 720 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen und engagiert sich stark für viele Vereine, karitative Projekte und die Freiwilligen Feuerwehren in und um Kiel. Und Firma Steiskal ist auch ein Unternehmen, dass seine Mitarbeiter/-innen in den Filialen dazu ermuntert, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehren zu sein, ein Einsatz während der Arbeitszeit ist absolut kein Problem.

Und so war es auch kein Problem für Verkaufsleiter Hendrik Rexin hier zu helfen und der Freiwilligen Feuerwehr in Laboe die drei dringend benötigen Schnitt-Schutz-Hosen am Dienstag zu überreichen.

Ein Grund zur Freude also, und alle Feuerwehrfrauen und -Männer waren angetreten, um dieser kleinen Übergabezeremonie beizuwohnen. Aufatmen bei den Feuerwehrmännern mit der Standard-Konfektionsgröße, nun können auch mal die stärker gebauten Kollegen in die Bäume klettern, wenn Gefahr durch herabfallende Äste oder umkippende Bäume droht.