Helene Fischer: Robbie Williams ist ihr größter Fan

Sie nahm mit dem Sänger ein Weihnachtslied auf

<Köln> (cat). Helene Fischer können nur wenige Männer widerstehen. Nun hat die Ex von Florian Silbereisen einen absoluten Mega-Star um den Finger gewickelt: Robbie Williams frisst der Blondine aus der Hand. Der Ex-„Take That“-Sänger spielte mit Fischer den Song „Santa Baby“ für sein Weihnachtsalbum „The Christmas Present“ ein und zeigte sich im zugehörigen Video mit ihr im absoluten Flirt-Modus. „Wir haben uns auf allen Ebenen gut verstanden. (…) Ihre Leidenschaft, ihre Passion und ihren Spaß an der Sache bewundere ich. Es war schön, ein wenig Zeit mir ihr im Studio zu verbringen“, schwärmte Williams über Helene. Kennengelernt hatten sich die beiden vor über zehn Jahren auf einer Preisverleihung. Seither konnte der Pop-Star die deutsche Schlagerkönigin anscheinend nicht vergessen. „Sie ist eine liebevolle und hinreißende Person. Sie ist seitdem nie ganz von meinem Radar verschwunden“, gab der Entertainer zu und lobte seine Kollegin:

„Sie ist sehr kreativ und arbeitet unglaublich hart. Viel härter, als ich es zum Beispiel tue.“

Und auch in der „NDR Talkshow“ schwärmte Robbie: „Helene ist ein Naturereignis, wie eine Olympionikin. Ich habe ihre Shows gesehen und wünschte, ich wäre ein bisschen wie sie. Ich stehe da und singe, aber sie macht so eine Riesen-Show daraus. Das beeindruckt mich. Noch toller finde ich, wie nett sie ist. Ich bin immer so nervös, aber sie ist so locker.“ Zum Glück scheint die Bewunderung der beiden füreinander nur platonisch zu sein. Schließlich ist Fischer noch relativ frisch verliebt in ihren Thomas Seitel. Und Williams’ Frau Ayda Fields plauderte erst vor Kurzem aus, dass sie sich sogar noch ein viertes Kind mit dem Sänger wünscht. Gut zu wissen: Neben der Zusammenarbeit mit Helene Fischer gibt es auf dem Weihnachtsalbum noch Songs mit Rod Steward, Bryan Adams und Jamie Cullum. Kürzlich äußerte Robbie Williams am Rande eines Konzerts in Hamburg einen Wunsch: „Ein Nummer-1-Album, das wäre mein perfektes Weihnachtsgeschenk“, so der britische Popstar im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Seine Bitte wurde zumindest in Großbritannien wenige Stunden später erhört: „The Christmas Present“ kletterte dort prompt auf Platz eins der Charts. In den deutschen Albumcharts liegt der Brite mit seinem neuesten Werk der GfK Entertainment zufolge derzeit auf Platz 2.

 
Foto: highgloss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.