Kleine Leute mit großen Tüten

Einschulungsfeier der Schule im Augustental

Kiel (bl) Die Aufregung sah man den Kindern schon von weitem an, wie sie da mit ihren großen ganz individuellen Schultüten, eher unsicher neben ihren Eltern, den schmalen Fußweg zur Ferdinand-Geest-Halle entlang stapften.
Es war ja schließlich auch ein großer Tag für die Kleinen. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden am Dienstag, 12. August, die Einschulungsfeiern der drei 1. Klassen, mit jeweils 25 Schülerinnen und Schülern je Klasse und ihren Eltern statt. Die Schule am Augustental organisierte unter den derzeit geltenden Hygieneauflagen für jede Klasse einzeln einen heiteren aber auch ein wenig besinnlichen Schulstart. Im klar gekennzeichneten Eingangsbereich empfingen bunte Luftballons die Erstklässler. Grundschulkoordinatorin Katharina Bartsch betonte, die Feier sollte „trotz Corona so schön wie möglich sein“. Und dies schien dem Schulteam um Schulleiterin Solveig Märzhäuser sehr gut gelungen zu sein. Die Feier in der festlich geschmückten Schulhalle bot eine bunte Mischung aus Information, Fröhlichkeit und den sanften Hinweis der Schulleiterin Solveig Märzhäuser an die Eltern, dass sich das Schulteam auch von deren Seite gute Unterstützung für die Erstklässler wünsche. Mit Pastor Wolfram Suhr kam bei der Festlichkeit sozusagen „die Kirche in die Schule“. Mit den Worten „Ihr sollt behütet sein und beschützt“, formulierte Pastor Suhr nicht nur seine Wünsche für die junge Schülerschaft, er griff auch zu diversen Kopfbedeckungen, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen und Protagonistin „Susi“ setzte gar zur Heiterkeit der Anwesenden ihre selbstgestaltete Schultüte auf den Kopf. Nach Abschluss der Feier folgten die Erstklässler dann ihrer Lehrerin in die Klasse zur ersten Schulstunde während sich die Eltern bei einem Picknick vor der Aula entspannten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.