Kleiner Weltgesundheitstag auch in Laboe

Seit seiner Gründung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jahre 1948 wird der Weltgesundheitstag alljährlich am 7. April weltweit begangen.

Die WHO legt jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz für den Weltgesundheitstag fest. Ziel ist es dabei, jedes Jahr ein neues und vorrangiges Gesundheitsproblem in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken.

2016 ging es um das Thema Diabetes, 2017 war es das Thema Depressionen und in diesem Jahr stand die „Flächendeckende Gesundheitsversorgung“ im Mittelpunkt.

In Laboe wurde die Veranstaltung unter dem Motto „Meer Gesundheit“ vom Förderverein Hallenbad Laboe und dem TV Laboe durchgeführt. Im Foyer und vor der Schwimmhalle konnten sich die Besucher einmal in Ruhe informieren, wie es z.B. um den eigenen Blutdruck, den Blutzuckerwerten oder das Hörvermögen bestellt ist.

Dr. Volker Helm misst den Blutdruck einer Besucherin mit einem Bluetooth-Messgerät

Die Firma Amplifon führte Hörtests durch, bei der Laboer Heilpraktikerin Ute Winkler konnte man einen Bioscan machen lassen. Durch diese Bioenergetische Funktionsdiagnostik erhält die Heilpraktikerin wertvolle Informationen zum Herz-Kreislauf-System, Funktionswerte von verschiedenen anderen Organen und sogar Pestizide, Allergien usw können mit den 230 Punkten des Programmes sichtbar gemacht werden.

In der Schwimmhalle selber moderierte Klaus Röttgering das Programm, so führte Nadja Wildemann das zwar kräftezehrende, aber auch gewaltig Kalorien verbrennende Aqua-Tabata vor, das 1996 von dem japanischen Sportwissenschaftler Dr. Izumi Tabata entwickelt wurde. Beim Aqua-Jogging waren dann auch die Badegäste zum Mitmachen aufgefordert.

Vor der Schwimmhalle führte Dr. Volker Helm, Inhaber der Wiking-Apotheke am Dellenberg, die neuste Generation von Blutdruckmessgeräten vor, die ganz ohne Kabel und Schläuche auskommen und die Werte per Bluetooth auf ein Smartphone oder Tablet übertragen.

Das DRK hatte einen Rettungswagen bereitgestellt, die beiden Sanitäter erklärten dann sehr anschaulich, was alles so in einem modernen Rettungsfahrzeug eingebaut ist.

Die Firma EDEKA-Alpen sorgte mit Getränken und Obst passend zum Weltgesundheitstag für das leibliche Wohl der Besucher.

Insgesamt war es ein sehr unterhaltsamer und lehrreicher Tag in Laboe.