Laboer Weihnachtslichter 2016

Auch wenn die Feuerkörbe in diesem Jahr fehlten, das Laboer Weihnachtsfeuer in Laboer Weihnachtslichter umbenannt wurde, der Sinn und Zweck dieser Veranstaltung ist gleich geblieben und das Motto »wir für unsere Kinder« stand auch in diesem Jahr im Mittelpunkt der Veranstaltung.
Denn auch diesmal werden Laboer Kinder- und Jugendprojekte mit dem Erlös aus der Tombola, der Tannenbaumversteigerung und dem Punschausschank bedacht.  Die Tombola, die von Claudia Vergin vor dem Kinderladen »Kunterbunt« aufgebaut war, hatte wieder viele, viele Preise zu vergeben und so war der Andrang auf die Lose groß. Susanne Biermann vom Jugendzentrum hatte im Vorraum der Förde Sparkasse ihre Tische und Bänke aufgestellt, dort konnten die Kinder nach Herzenslust Leinwände bemalen und mit Herzen bekleben. Für die etwas größeren Kinder gab es eine Ballgeschwindigkeitsmessmaschine vom VfR Laboe und der heiße Draht, ein Geschicklichkeitsspiel für ganz ruhige Kinderhände, konnte am Stand des TVL ausprobiert werden. Der Förderkreis der Ganztagesschule Laboe erfreute die Besucher mit 2 Sorten heißem Punsch, der auch bei aufkommenden, frischen Wind gerne getrunken wurde. Am Stand nebenan konnte man beim DRK-Ortsklub das Glücksrad drehen und frische Waffeln genießen. Und wenn der richtig große Hunger kam, sorgte der 1. Laboer Herrenkochklub mit einem sehr leckeren und reichhaltigen Chili con carne dafür, dass niemanden der Magen knurren musste. Nach der offiziellen Eröffnung der Laboer Weihnachtslichter durch Bürgermeisterin Ulrike Mordhorst verteilten sich die Besucher schnell auf die umliegenden Stände und Geschäfte in der Reventloustraße die am Sonntag geöffnet hatten und dem Probsteier Platz. So manch Tannenbaum wechselte auf dem Stand der Firma Baudach seinen Besitzer und wird in den nächsten Tagen frei Haus angeliefert.

Musikalisch versetzten die Kinder der Grundschule die Besucher in feierliche Stimmung mit ihren gefühlvoll vorgetragenen Weihnachtsliedern. Dafür ging es dann umso temperamentvoller zu bei dem Lied »in der Weihnachtsbäckerei« dass äußerst eindrucksvoll mit sämtlichen Backutensilien von den Kindern vorgetragen wurde. Ostseemakler Reimer Eickmeier kann nicht nur Häuser versteigern sondern auch von Kindergarten- und Schulkindern geschmückte Weihnachtsbäume. Natürlich alles selber gebastelt von den Kleinen. Kamera hoch halten galt schon als Gebot, ebenso wenn jemand den Arm hob um einen Bekannten auf sich aufmerksam zu machen. Und so wurden dann auch ganz fröhlich die 3 festlich geschmückten Tannenbäume zu Gunsten der Jugendarbeit in den Vereinen an den Mann bzw. an die Frau gebracht. Auch wenn die Veranstaltung in diesem Jahr etwas kleiner ausgefallen ist, viele Besucher waren gekommen, um zusammen mit Kindern, Freunden und Bekannten einen schönen Nachmittag zu verbringen. Das ist gelungen mit den Laboer Weihnachtslichtern 2016.