Melanie Müller: Auftritt – Geburt – Auftritt

Die Reality-Ikone gönnt sich keine Ruhe

<Leipzig> (cat). Melanie Müller sorgte schon 2013 als Kandidatin bei „Der Bachelor“ für Furore und schaffte es unter die Top drei der Auserwählten. Im Folgejahr wurde das Erotikmodel, das unter anderem als Pornodarstellerin „Scarlet Young“ gedreht hatte, zur Dschungelkönigin gewählt. Seither macht die Wasserstoff-Blondine den Ballermann unsicher und ernährt damit ihre Familie: Ihren Manager und Ehemann Mike Blümer und die zweijährige Mia Rose. Während ihrer ersten Schwangerschaft gönnte sich Müller keine Ruhe und stand bis kurz vor der Geburt noch mit Babykugel auf der Bühne. Direkt nach der Niederkunft folgten schon wieder Auftritte. Warum sollte dies beim zweiten Kind anders sein? Kurz vor ihrem geplanten Kaiserschnitt sprach Melanie im „Sat-1-Frühstücksfernsehen“ darüber, warum sie die Aufregung über Auftritte mit Babybauch nicht versteht und weshalb auch diesmal eine Babypause für die Künstlerin nicht in Frage kommt.

„Ich bin ja keine Frisöse,
die neun Stunden am Tag steht.

Ich bin vierzig Minuten auf der Bühne und gebe da natürlich Vollgas und kriege automatisch Energie“, verharmloste Müller ihre Auftritte. Einer davon lag direkt am Vortag ihres geplanten Kaiserschnitts! Man dürfe das nicht verwechseln mit einer Frau, die tagtäglich in einer Backfiliale stehe. „Ich habe da schon einen sehr sanften Job. Wir schwangeren Mädels sind ja nicht krank, wir sind schwanger.“ Melanie würde schließlich ständig vom Arzt kontrolliert und sei gesund und fit. „Mir geht’s ja auch gut und ich glaube das Schlimmste für meinen Mann wäre, wenn ich zuhause sitze. Weil dann würde ich ihn wahnsinnig machen, wenn es mir gut geht und ich könnte nicht raus auf die Bühne. Das wäre für mich das Schlimmste und auch für meine Ehe, glaube ich“, äußerte sich Müller beim „Frühstücksfernsehen“. Keine Gedanken machte sich das selbsternannte It-Girl über die Lautstärke beim Auftritt und ihre Sprünge auf der Bühne. Schließlich ist das eine Strapaze für ein Ungeborenes. Doch Melanie müsse einfach auf die Bühne, „weil ich meinen Job liebe und man in dieser Branche nicht ein Jahr verschwinden kann“ so Müller. Immerhin kam der kleine „Matty“ offenbar gesund mit 3300 Gramm und einer Größe von 50 cm zur Welt, wie Mike Blümer (51) nun der „Bild“ bestätigte. Skurril: Der geplante Kaiserschnitt wurde einen Tag nach dem Auftritt der 31-Jährigen in einem Elektromarkt in Riesa (Sachsen) mit anschließender Autogrammstunde durchgeführt. Und in wenigen Tagen wird Müller voraussichtlich mit frischer Kaiserschnittnarbe eine andere Bühne rocken.

Workaholic Melanie Müller ist auch nach Baby 2 bestimmt bald wieder so schlank wie eh und je. Foto: highgloss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.