Rad des Lebens

Hoffnungsfroh mit grünem Schimmer
Zeigt uns die Natur doch immer
Dass nichts bleibt, so wie es ist
Und auch wenn man es vergisst
So geht es doch stets voran.

Wie ein Rad, ist unser Leben
Dreht sich stetig und ergeben
Fügt sich stets ins Schicksal ein.

Nur wir Menschenkinder denken
Wir können´s ändern, können´s lenken
Mehr für uns und unsere Zwecke.

Doch was können wir schon machen
Statt sich ärgern, lieber lachen.
Denn im Grunde steht doch nur
Alles längst im Buch der Natur.

Brigitte Lederich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.