Genossenschaftsprojet Gode Boe

Richtfest bei Gode Boe in Laboe

Nun ist es also soweit – die beiden Häuser der Wohngenossenschaft Gode Boe eG sind im Rohbau fertig gestellt und daher konnte am Freitag, den 09. Juli 2021 das Richtfest gebührend gefeiert werden.

Die beiden Häuser liegen genau im Zeitplan, so Gruppenleiterin Maike Callsen von der Firma TING Projekte GmbH & Co KG aus Schwentinetal, es ist das zweite genossenschaftliche Projekt das in Laboe geplant und erbaut wurde. Das Bauschild wurde am 29. Januar 2020 errichtet, die Grundsteinlegung fand am 07. Mai 2021 statt, jetzt also das Richtfest für die beiden Häuser am Rande des Neubaugebietes Krützkrög.

Richtfest für die beiden Neubauten der Wohngenossenschaft Gode Boe, Laboe

Ein Richtfest bedeutet ja einerseits ein Fest für alle Handwerker, die an dem Bau beteiligt sind oder waren, aber natürlich auch für die Bauherren und zukünftigen Bewohner, denn nun rückt der geplante Einzugstermin für Ende 2021 sichtbar näher.

Und so waren neben Mitarbeiter/-innen der Firma TING Projekte und der am Bau beteiligten Handwerker auch der stellvertretende Bürgermeister Marc Wenzel und der Bürgervorsteher Michael Meggle für die Gemeinde Laboe erschienen.

im Moment noch Baustelle, später wird alles begrünt

Am 06. Juli 2018 wurde der Kaufvertrag für das Grundstück unterzeichnet, so Maike Callsen in ihrer kleinen Ansprache, heute kann also das Richtfest für die beiden Häuser mit je 8 Wohnungen gefeiert werden. Von den insgesamt 16 Wohnungen wurden 8 im Bereich der sozialen Wohnraumförderung für Bewohner mit einem Wohnberechtigungsschein erstellt.

Alle Wohnungen verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon sowie über einen Kellerraum und einen KFZ-Stellplatz. Sie sind energieeffizient gemäß KFW-EH 55 erstellt und barrierearm und schwellenfrei mit Aufzug.

Das Leben in einer Genossenschaft gestaltet sich ja etwas anders als bei normalen Mietwohnungen. Dazu führt die Firma TING Projekte Gruppenchoachings durch und bietet Einführungskurse in die Aufgaben und Pflichten einer Genossenschaft an. So können sich die zukünftigen Bewohner schon vor dem Einzug kennenlernen und das ist ein sehr guter Grundstein für eine erfolgreiche und lebendige Nachbarschaft.

Aktuell ist nur noch eine 3-Zimmer-Wohnung im zweiten Förderweg der sozialen Wohnraumförderung frei. Diese Wohnung liegt im Erdgeschoss von Haus A und verfügt über knapp 81 qm Wohnfläche und eine großzügige Terrasse. Die soziale Wohnraumförderung ist dafür bestimmt, auch geringer verdienenden Menschen mit Wohnraum zu versorgen. Für den zweiten Förderweg darf das Jahreseinkommen 40.000 € nicht übersteigen. Von der Größe her ist die Wohnung für 3 Personen geeignet wie z.B. ein Paar mit einem Kind oder auch ein alleinerziehendes Elternteil mit 2 Kindern.

Auf die Bauherren und die am Bau bezeiligten Handwerker

Wer Interesse an dieser Wohnung hat kann gerne Kontakt aufnehmen zu Herrn Tobias Meisheit TING Projekte GmbH & Co. KG, Tel. 04307-900-237, Mail: meisheit@ting-projekte.de

Genossenschaftlichen Wohnprojekten wird eine große Zukunft vorhergesagt, um die ausufernden Mietpreise in den Griff zu bekommen. Die Firma TING Projekte hat zwischenzeitlich genossenschaftlichen Wohnraum für rund 600 Haushalte in ganz Norddeutschland geschaffen. Wer sich einmal über dieses und weitere Projekte informieren möchte kann das gerne auf der Homepage: https://ting-projekte.de/ machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.