Wäscherei Kamp geht wieder an den Start

Schönberg (kk) Die Wäscherei Kamp in Schönberg hat nach dem Brand am 26. Oktober vergangenen Jahres nun wieder geöffnet. Mit der Sanierung des Dachgeschosses sowie der vom Rauch beschädigten Räume hat der Betrieb mit Blick in die Zukunft nun auch einen Anbau erhalten. Damit ist das Familiengeschäft auch für die nächste Generation gerüstet, Schwiegertochter Christina arbeitet bereits mit und steht bereit, wenn Anke und Manfred Kamp sich zur Ruhe setzen wollen.
Als im Herbst vergangenen Jahres am Dach Reparaturarbeiten erforderlich waren, geriet das Dachgeschoss in Brand – ein Riesenschreck für die Familie und ein großer Schaden für den Betrieb in der Kleinen Mühlenstraße. Doch dem ersten Schreck folgte geschäftige Betriebsamkeit, die Arbeiten konnten dank einheimischer Firmen zügig aufgenommen werden. „Jetzt sind alle Spuren beseitigt, alle Räume mussten grundsaniert werden, die Baufirma Frank Vetter aus Fiefbergen hat schnell und zuverlässig gearbeitet“, berichtete Manfred Kamp. Im Zuge der Sanierungsarbeiten war mit Blick auf die Zukunft des Betriebes auch ein Anbau mit etwa 20 Quadratmetern Fläche entstanden und die Betriebsfläche auf rund 150 Quadratmeter erweitert worden. In dem neuen Anbau geben die Kunden künftig am Tresen ihre Wäsche ab, im hinteren Bereich werde die Wäsche sortiert und von dort in den Waschraum gebracht. „Diese einzelnen Betriebsabläufe können mit dem Anbau optimiert werden“, erklärte Anke Kamp. Angeschafft werden mussten auch je zwei neue Waschmaschinen und Trockner. Diese Industriemaschinen werden künftig auf einem betonierten Sockel installiert, so dass die Arbeitshöhe für die Mitarbeiterinnen ebenfalls verbessert werden könne, so Kamp weiter. Sie freue sich besonders, dass mit Schwiegertochter Christina bereits die nächste Generation bereit steht. „Wir haben nach wie vor eine große Resonanz und alle Kunden haben uns sehr geduldig die Treue gehalten“, sagte Anke Kamp. Die Wäscherei Kamp steht mit ihrem gesamten Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Zur Kundschaft gehören neben den gastronomischen Betrieben auch Firmen, die Berufswäsche reinigen lassen, aber auch reichlich private Kunden, die ihre Bett-, Tischwäsche oder auch Hemden und Hosen nicht selbst wieder herrichten, sondern es den Profis aus dem Hause Kamp überlassen.

Öffnungszeiten: Täglich durchgehend von 9 bis 18 Uhr, mittwochs schließt die Wäscherei um 13 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.