Weihnachts-Schauturnen beim TV Laboe

Auch in diesem Jahr zog es wieder rund 400 Zuschauer in die Jenner-Arp-Sporthalle, um sich wie gewohnt am Sonnabend vor dem 3. Advent an den Darbietungen der Sportlerinnen und Sportler aus den verschiedenen Sparten des Sportvereines zu erfreuen. Jan Berg, 2. Vorsitzender des Vereins, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und gab noch einmal einen kleinen Rückblick auf das das Jahr 2016. Seit dem April dieses Jahr ist der TVL Stützpunktverein mit dem Programm »Integration durch Sport«, nur insgesamt 750 Vereine in Deutschland sind dazu vom Bundesministerium des Inneren ernannt worden. Aber nur durch die Förderung  vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und durch den Landessportverband (LSV) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ist diese Aufgabe auch finanziell zu schaffen.
Aber es steckt auch ganz viel ehrenamtliche Arbeit dahinter, und so bedankte sich Jan Berg auch noch einmal ganz herzlich bei all den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Verein stets unterstützen. Und ohne diese vielen Helfer wäre auch so eine große Veranstaltung wie das Weihnachts-Schauturnen gar nicht möglich. Die Sportlerinnen und Sportler haben seit Wochen geübt, um das Publikum an diesem Tag in Erstaunen zu versetzen. Und mit diesen Worten übergab er dann die weitere Moderation des Nachmittags an die beiden fröhlichen Sportlerinnen Svenja Roespel und Ann-Kathrin Erdmann. Und die beiden jungen Damen verknüpften ihre beschwingte Moderation mit einem kleinen Ausflug in die Physik zum Thema Wasser, Schnee und Eis. Denn Weihnachten ohne Schnee ist ja kein richtiges Weihnachten, aber aus welchen Wolken kommt denn nun der Schnee, was passiert mit dem Wasser, warum kann man auf Schnee so schnell Ski fahren usw. Da konnte das Publikum ja noch richtig etwas lernen.
Aber im Mittelpunkt standen natürlich die Auftritte der Turnerinnen und Turner aus den verschiedenen Sparten des Vereins. Das auch die Kleinsten schon Zumba tanzen können, bewies Imelda Fingerhut mit ihren Minis. Immer wieder niedlich anzuschauen, wenn die Jüngsten aus der Gruppe der 3-5 jährigen ihre kleinen Übungen zeigen. Anni Kowalski legte dann mit den Erwachsenen noch einmal richtig los beim Zumba-Tanzen, absolut sehenswert war auch die Ballett- und Dance Crew unter Leitung von Lotta Rode. In der Pause gab es einen großen Ansturm auf das reichhaltig bestückte Kuchenbuffet, nach der Verleihung der Sportabzeichen für die Jugendlichen ging es dann mit einer sehr eindrucksvollen Licht-Show der Schwimmsparte unter Leitung von Tanja Kurkutsch weiter. Das ABC des Handballs wurde von Jan Berg sehr anschaulich erklärt und auch die Vorführung »Orientaltanz« mit Sara Wildemann erhielt lang anhaltenden Applaus.
Und so verging der Nachmittag wie im Fluge und zur großen Freude aller Kinder erschien zum Schluss dann ja auch noch der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten um die Kinder zu beschenken. Und so klang ein unterhaltsamer und sportlich ganz beachtlicher Nachmittag dann fröhlich aus in der Jenner-Arp-Sporthalle. Wer am Sonnabend nicht dabei sein konnte, das TVL Faschings-Schauturnen findet am 11. Februar 2017 statt.