Werte schützen und steigern

(djd). Dämmen ist immer auch eine Investition in den Erhalt der Bausubstanz

Mehr als zwei Drittel des Endenergieverbrauchs in privaten Haushalten geht für das Heizen drauf, berichtet das Umweltbundesamt. Energielücken zu schließen und Wärmeverluste zu verringern, zahlt sich somit für die Haushaltskasse und für die Umwelt gleichermaßen aus. Die Fassadendämmung gehört dabei zu den wirksamsten Maßnahmen, die Hausbesitzer zum Energiesparen und für den Klimaschutz unternehmen können. Doch die energetische Sanierung der Gebäudehülle schlägt sich nicht nur in geringeren Heizkosten positiv nieder. Gleichzeitig profitieren Immobilienbesitzer von weiteren Vorteilen, bis hin zu einem langfristigen Werterhalt und einer Wertsteigerung ihres Hauses.

Bausubstanz schützen und Energielecks beseitigen

Dämmen ist eine Aufgabe für den Fachmann. Hauseigentümer sind gut beraten, erfahrene Handwerksunternehmen vor Ort mit der energetischen Sanierung zu beauftragen.

Das Eigenheim ist für viele Bundesbürger ein gewichtiger Baustein der privaten Altersvorsorge. Umso wichtiger ist es, den Wert der Immobilie dauerhaft zu erhalten. Eine Fassadendämmung schützt die Bausubstanz vor Witterungseinflüssen und beseitigt eventuell vorhandene Mängel und Energielecks in der Gebäudehülle. Risse oder kleine Putzschäden im Mauerwerk werden durch die Dämmung sicher überbrückt, sodass Feuchtigkeit erst gar nicht eindringen kann. Zugleich steigern Hauseigentümer den Wohnkomfort und senken dauerhaft ihre Energiekosten. Voraussetzung dafür ist, dass die Dämmung fachgerecht geplant und professionell ausgeführt wird. Das Sanieren ist eine Aufgabe für den Fachmann – von der unabhängigen Energieberatung bis zur Dämmung durch erfahrene, örtliche Handwerksbetriebe.

Der erste Weg führt zu einem zertifizierten Energieberater

Der Energieberater kann im ersten Schritt eine Bestandsaufnahme der Immobilie vornehmen und notwendige Sanierungsschritte empfehlen. Zudem berät der Fachmann zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten, damit Hausbesitzer kein bares Geld verschenken. Unter www.dämmen-lohnt-sich.de gibt es mehr Informationen sowie die Möglichkeit, mit dem Service des Deutschen Energieberater-Netzwerks (DEN) einen zertifizierten und wirtschaftlich unabhängigen Energieberater für jede Phase der Sanierung zu finden. Gerade angesichts der weiterhin niedrigen Zinsen lohnen sich Investitionen in den Immobilienbesitz umso mehr. Durch Fördermittel, eingesparte Energiekosten und langfristigen Werterhalt bedeutet die energetische Sanierung eine attraktive Investition, die sich auszahlt.

Besonders clever und kostensparend ist es, eine ohnehin geplante Fassadenverschönerung mit einer Dämmung zu kombinieren. Fotos: djd/Qualitätsgedämmt e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.