Benefizveranstaltungen für die Ukraine in Laboe

Unfassbar ist für viele Menschen der Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine. Und so protestierten in den letzten Tagen Hunderttausende von Menschen überall auf der Welt gegen diesen völlig sinnlosen Krieg.   

Rund 3 Millionen Menschen aus der Ukraine befinden sich seit dem Beginn des russischen Krieges auf der Flucht, die Hilfsbereitschaft innerhalb der EU und in anderen Ländern ist sehr groß um das Leid der Flüchtlinge zu lindern.

Auch in Laboe finden immer wieder Veranstaltungen für den Frieden in der Ukraine statt, so gab es am 3. März 2022 eine Orgelvesper für den Frieden, täglich läuten die Glocken der Anker-Gottes-Kirche um 12:00 Uhr und jeden Donnerstag um 17:30 Uhr findet ein Friedensgebet in der Kirche statt.

Über 150 Menschen trafen sich am Samstag den 05. März 2022 zu einer Solidaritätskundgebung für den Frieden im Hafen von Laboe, der Förde-Kurier hatte berichtet.  

Und die Veranstaltungen für den Frieden gehen weiter.

Am Dienstag, den 15.03.22 um 20:00 Uhr und am Mittwoch, den 16.03.22 um 18:00 Uhr findet jeweils ein Benefizkonzert mit Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Heine-Schule zugunsten der Ukraine in der Anker-Gottes-Kirche statt. Am Mittwoch begleitet von Viktoria Lembke am Klavier. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Auch das Lachmöwen-Theater möchte gerne einen Beitrag leisten um die Not der geflüchteten Ukrainer/-innen zu lindern die auch in Laboe erwartet werden bzw. schon hier sind. Unter dem Motto „Zusammenstehen“ folgt das Theater dem Aufruf der Flüchtlingshilfe Laboe, Brodersdorf, Wendtorf um deren Initiative nach besten Kräften finanziell zu unterstützen.

Daher wird die Theatervorstellung am 31.03.2022 in eine Benefizveranstaltung umgewandelt und die kompletten Einnahmen dieses Abends wird an die Flüchtlingshilfe Laboe gespendet.

Dazu Jan Steffen, Leiter des Lachmöwen-Theaters: „Wir alle können diesen Krieg leider nicht verhindern und beenden, aber wir können viele kleine Zeichen setzen und gemeinsam helfen! Egal, ob ihr unser Stück „Allens oder Nicks“ noch nicht gesehen habt oder es gern noch ein zweites Mal sehen möchtet, wenn nicht jetzt, wann dann? – Kauft Karten, helft Helfen!“

Mit der Unterstützung der Flüchtlingshilfe oder bei Benefizveranstaltungen kann jeder der möchte einen kleinen Anteil leisten, um die größte Not der Menschen die jetzt aus der Ukraine zu uns kommen zu lindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.