In Schönberg wird wieder getalkt

In Schönberg wird wieder getalkt Schönberg – Gäste, Geschichten und Musik stehen im Mittelpunkt des Schönberg Talk, den der langjährige Schönberger Bürgermeister Wilfried Zurstraßen und der Arzt und Pianist Dr. Rüdiger Penthin im Rahmen des gemeindlichen Kulturprogramms veranstalten. Eine neue Ausgabe des seit 5 Jahren erfolgreichen Formats gibt es am Mittwoch, 6. November 2O19. 19 Uhr im Schönberger Hotel Am Rathaus.

Mit dabei ist Dr. Ulf Kämpfer, der in Plön sein Abitur machte, Rechtswissenschaft und Philosophie studierte, als Richter, Mediator und Staatssekretär im Umweltministerium erfolgreich war und seit gut 5 Jahren als Oberbürgermeister und Verwaltungschef engagiert die Geschicke der Landeshauptstadt Kiel lenkt. Am 27. Oktober geht es um seine Wiederwahl, und nur wenige Tage später steht er beim Schönberg Talk Rede und Antwort und wird seine persönliche Geschichte erzählen. Mit Rötger Feldmann alias „Brösel“ kommt einer der erfolgreichsten Comic-Zeichner Deutschlands zum Talk nach Schönberg. Er ist Erfinder der motorradfahrenden und bölkstoff-trinkenden Comicfigur „Werner“. In 13 Bänden mit mehrfacher Millionenauflage und 5 Filmen mit rd. 14 Millionen Besuchern ist Werner deutschlandweit zu einer Kultfigur geworden. Legendär ist auch das „WernerRennen“. Entstanden als Comicgeschichte wurde es dann tatsächlich erstmals 1988 mit mehr als 2OO.OOO Zuschauern auf dem Flugplatz Hartenholm ausgetragen und hat 2O18 und 2O19 dort mit viel Livemusik eine erfolgreiche Neuauflage erlebt. Zu Gast ist mit Antje Klein eine Frau, die sich seit mehr als 4 Jahrzehnten in unterschiedlichen Führungspositionen kommunalpolitisch engagiert hat. Sie war Fraktionsvorsitzende, stellv. Bürgermeisterin und 18 Jahre Schönberger Bürgervorsteherin, als erste Frau in diesem Amt. Sie hat nicht nur kommunalpolitisch viel bewegt, sondern setzt sich auch als Vorsitzende des Vereins zur Erhaltung der Schönberger Kirche für die Restaurierung und Sanierung des Gebäudes ein. Für ihr außergewöhnliches Engagement hat sie zahlreiche Auszeichnungen und das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Vierte im Bunde ist die aus Teheran/Iran stammende Dr. Mojgan Rostaie Gerylow. Dort hat sie als Jugendliche die Revolution gegen den Schah und den Iran-IrakKrieg erlebt. Nach ihrem Abitur ist sie nach Deutschland gekommen, hat in Frankfurt und Kiel Chemie studiert und promoviert. Sie hat berufliche Erfahrungen in den USA gesammelt, war Dozentin an der Kieler Uni und bei verschiedenen Pharmaunternehmen unter anderem als Leiterin internationaler Projekte tätig. Sie unterstützt soziale Projekte in ihrer alten Heimat. Die Verbindung dorthin hat sie nie abgebrochen. Eine besondere Verbindung nach Schönberg ist in den letzten Jahren hinzugekommen. Der Eintritt zum Schönberg Talk ist frei. Erwünscht ist eine Spende für die Schönberger Tafel. 6. November, 19 Uhr, Hotel Am Rathaus, Knüll 2, 24217

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.