JungeLandfrauen im Kreis Plön gegründet

Mit den JungenLandfrauen können sich nun auch Frauen gemeinschaftlich engagieren, die für die Landjugend zu alt sind, sich für die klassischen Landfrauen aber noch zu jung fühlen. „Nachdem sich im letzten Jahr schon erste JungeLandfrauen-Gruppen im anderen Kreisen gegründet haben, haben wir uns im Oktober letzten Jahres zu dritt das erste Mal zusammengesetzt und gedacht: Das machen wir auch. Die Lücke zwischen Jungend und den etablierten Landfrauen wollen wir auch in Plön schließen, um zusammen etwas zu unternehmen und uns auszutauschen,“ erzählt Jasmin Untiedt, die von der ersten Stunde an dabei war. Dass sich die JungenLandfrauen jetzt in allen Kreisen gründen läge daran, dass die Nachfrage auf einmal da sei und die Kreisverbände der Landfrauen die Gründungen aktiv unterstützen.

„Viele denken, dass wir alle Landwirtinnen sind. Das stimmt nicht, wir sind einfach junge Frauen, die zusammen was unternehmen wollen. Der Spaß steht dabei schon im Vordergrund, aber es soll auch Weiterbildungsangebote und ähnliches geben. Das hängt ganz allein von den Ideen ab und ist flexibel. Hier kann sich jeder einbringen. Zur Kieler Woche haben wir zum Beispiel über unsere private Whatsapp-Gruppe gefragt, wer Lust hat mit zu einem Konzert zu kommen. Ist also alles ganz unkompliziert“, so Untied. Landesweit ist der Gummistiefel das Symbol der JungenLandfrauen und jeder Kreis hat seine eigene Farbe. Die Plöner haben sich für gelbe Stiefel mit grünen Punkten entschieden – fröhlich-bunt wie die die Rapsfelder im Frühlingsgrün.

Die Treffen finden vornehmlich abends oder am Wochenende statt. Dadurch können auch berufstätige Frauen und junge Mutter, die wegen der Kinder auf die Väter warten müssen, dabei sein. Über einen regelmäßigen Stammtisch, der durch den Kreis wandernd in unterschiedlichen Orten stattfinden soll, wird gerade nachgedacht. Folgende Aktion sind in den nächsten Monaten geplant: Am 27. Oktober, 11.30 Uhr im Leckerhölken in 24250 Bothkamp, findet ein Herbstbrunch mit Buffee statt. Das Essen wird von allen Teilnehmerinnen mitgebracht, Getränke zahlt jede vor Ort selbst. Die Anmeldung ist bis zum 21. Oktober unter jlf-ploen@gmx.de möglich. Im Dezember wird dann gemeinsam gebacken, im Februar soll in Wöbs/Bosau genäht werden, unter dem Motto ‚Bienen, Rosen, Ökologie steht für Juni schon ein Rosenseminar auf dem Programm und im Sommer wird gepaddelt.

Wer Interesse an den JungenLandfrauen hat, erreicht das Organisationsteam unter
jlf-ploen@gmx.de oder über Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.