Die SprottenFlotte ist in Laboe angelandet

Laboe (pd) Nach einem Testversuch im vergangenen Jahr wurden am Montag, 10. Februar 2020, die 3 Bikesharing-Stationen in Laboe offiziell von Heiko Voß und Janet Sönnichsen, Geschäftsführerin der KielRegion in Betrieb genommen.

Die Standorte befinden sich am Hafen am Parkplatz neben der Fischküche, gegenüber vom Ehrenmal an der Strandstraße und an der Bullbrücke. Bürgermeister Heiko Voß erklärte dazu: „Ob für Wege innerhalb Laboes, für Ausflüge in die Region oder für den Weg zum Hafen, die SprottenFlotte ist vielfältig nutzbar und ein großer Gewinn für die Mobilität in unserer Gemeinde“. Janet Sönnichsen, Geschäftsführerin der KielRegion GmbH freute sich, dass die SprottenFlotte Schritt für Schritt Einzug im Kreis Plön hält. Im Masterplan Mobilität ist der Aufbau eines regionalen Bikesharing-Systems ein wichtiges Schlüsselelement für die KielRegion. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Zusammen mit den drei neuen Stationen in Laboe gibt es jetzt sechs Stationen an den Anlegern der Fördefährlinie, neben Laboe auch in Friedrichsort, Möltenort, Mönkeberg, Reventlou und am Hauptbahnhof. Von hier aus können die Nutzerinnen und Nutzer direkt auf das Schiff umsteigen. Insgesamt stehen an den knapp 40 Ausleihstationen in Kiel und Umgebung 300 Fahrräder der Firma „nextbike“ zur Ausleihe bereit. Die Nutzung der Räder ist sehr einfach. Eine Anmeldung ist über die Webseite www.sprottenflotte.de, über die nextbike App oder die Hotline möglich. Für die Ausleihe scannt man dann einfach die Nummer des Rades per App ein oder nennt sie per Telefon. Schon kann es losgehen.

Die erste halbe Stunde ist immer komplett kostenfrei. Jede weitere halbe Stunde kostet 1 Euro. Der Tageshöchstsatz liegt bei 9 Euro. Die Rückgabe erfolgt an einer der knapp 40 Stationen, die über die App oder unter www.sprottenflotte.de ganz leicht zu finden sind. Für 2021 ist eine Ausweitung der Sprottenflotte nach Plön, Rendsburg, Eckernförde, Büdelsdorf und Preetz geplant, im Rahmen dieser Erweiterung sollen in Zukunft dann auch E-Bikes und Lastenfahrräder angeboten werden.
Interessant ist das Angebot auch für Urlauber die ihr eigenes Rad nicht mit zum Urlaubsort bringen müssen, trotzdem aber mobil sind und verschiedene Orte zur Ausleihe und Rückgabe der Räder in Kiel und Umgebung nutzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.