»Ich gehe mit meiner Laterne …«

Raisdorf (rr) Der Laternenumzug der Stadtwerke Schwentinenthal in Klausdorf war ein tolles vorweihnachtliches Ereignis, das viele Familien aus der Region begeisterte.

„Wir machen was für den Ort“,

so die Veranstalter. Bjarne Bahn hatte den abendlichen Lauf organisiert und auch Kindergärten und Schulen und natürlich die Eltern angesprochen. Flyer wurden verteilt, um auf das Ereignis hinzuweisen. „Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“, wurde geungen, während die etwa 400 Teilnehmer in der Dämmerung und der Dunkelheit durch die Straßen zogen. Das gemeinsame Singen ist für alle ganz wichtig, da ist der Spielmannszug des TSV Raisdorf ein ganz wichtiger Partner. Die Jugendfeuerwehr und ihre „Chefs“ sorgten auf dem Marsch für eine stimmungsvolle Fackel-Beleuchtung und für die Sicherheit, gemeinsam mit der Polizei. Die tolle Stimmung kam bei allen sehr gut an und es gab viele positive Rückmeldungen für die Stadtwerke. Einer der Ursprünge ist das Martinsfeuer der Germanen. Da galt es den Sommer zu verbrennen, um in der Winterzeit Kräfte für das Frühjahr zu sammeln. Für viele steht, je nach Region, das Laternelaufen direkt im Zusammenhang mit dem Martinstag, dem 11. November. Zum Abschluss dann noch ein gemeinsames Bockwurstessen am Bürgerhaus, und Gelegenheit miteinander zu plauschen. Weiter geht es mit einem Weih nachtsbasar am Freitag, 6. Dezember, dann wird zusammen gegrillt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.