Sehen, staunen & stöbern in Laboe

Große Mischung von Künstlern und Kunsthandwerkern

Laboe Bereits zum 14. Mal treffen sich von Freitag, 13. Mai, bis Sonntag, 15. Mai, über 50 ausgesuchte Künstler, Kunsthandwerker und Anbieter besonderer und auch leckerer Dinge die aus der gesamten Bundesrepublik anreisen zu einem besonderen Kunstevent im Ostseebad Laboe.
Nach Beendigung der zahlreichen Corona-Einschränkungen freuen wir uns, nach 2 Jahren wieder auf der herrlichen Hafeneventfläche und im Rosengarten des kultigen Ostseebades ausstellen zu dürfen . Es ist der Auftakt einer Reihe weiterer hochwertiger Märkte unter dem Label „Handgemacht“ in diesem Jahr an der Sonnenseite der Kieler Bucht.
Es gibt Unikatschmuck von Schmuckdesignern aus den verschiedensten Materialien, z.B. Silber, Mineralien, Edelstein, Bernstein, Holzschmuck. Glasperlendrehen wird auch als Vorführung gezeigt, vielfältigstes Textildesign für Damen, Herren und natürlich auch für die Kids aus Leinen, Wachs, Walk, Strick, Mützen und Hüte, Lederkunst, dann Papier- und Buchbindearbeiten, Bücher, Briefpapiere und Karten, Bilder und Fotografien, Metallstempel, Tiffany, Edelstahlobjekte, Schmiedearbeiten, Glasobjekte, schöne gedrechselte Dinge aus Holz, Tonflöten, Keramikarbeiten und viele andere dekorative Sachen für Haus und Garten.
Verschiedene Aussteller zeigen ihre Fertigkeiten und Arbeitsweisen dem interessierten Publikum. Der Gürtelmacher fertigt direkt vor Ort nach Kundenwünschen. Die Bürstenmacherwerkstatt des Blindenhilfswerks Dresden e.V. bringt vielerlei Besen, Bürsten und Pinsel mit an die Kieler Förde.
Aus der bayrischen Korbmacherstadt Lichtenfels kommt Helga Prommer. Sie zeigt das selten gewordene Handwerk und flechtet die verschiedensten Körbe vor Ort.
Der Glaskünstler Günter Kruse aus Großenkneten verformt vor der offenen Flamme alte Flaschen zu individuellen Raumschmuck. Die Perlenhexe Jacqueline Herzog aus Eckernförde zeigt edle Glasperlen aus farbigen Muranoglas. Aus Hamburg kommt Werner Hack. Er drechselt aus den verschiedensten Holzarten edle Schreibgeräte.
Ergänzt wird der Markt durch verschiedene Spezialitätenanbieter, welche ausgefallene leckere Dinge wie Liköre, Gewürze, Feinkost, feinstes Nougat und Trockenfrüchte sowie Käsespezialitäten und Obst der Saison anbieten.
Für das gastronomische Wohlergehen der Marktbesucher ist natürlich auch gesorgt. Der Markt ist an allen Tagen von 10-19 Uhr geöffnet.
„Wir sind wieder sehr zufrieden mit dieser Mischung von Künstlern und Kunsthandwerkern, die wir hier in Laboe zusammen haben. Und es ist natürlich hier am Hafen gerade das maritime Flair, welches unserer Veranstaltung eine einzigartige und besondere Atmosphäre verleiht. Und gerade in dieser „nach Corona-Zeit“ sind die Besucher sehr interessiert und freuen sich auf die endlich wieder stattfindenden Märkte.“ So die Organisatorin Ingrid Berkau.
www.handgemacht-maerkte.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.