Highlight Concerts schafft unvergessliche Showerlebnisse …

… und bringt mitreißende Events nach Kiel
Das Wiener Neujahrskonzert mit den schönsten Melodien von Johann Strauss, Franz Lehar und Jacques Offenbach! Johann Strauss ist und bleibt der König des Wiener Walzers, der Liebling eines Millionenpublikums mit Kultstatus.
Wer kennt sie nicht, die beschwingten Lieder wie die Tritsch-,Tratsch Polka, die stimmungsvollen Ouvertüren zur Fledermaus oder Eine Nacht in Venedig, den Donauwalzer oder den legendären Kaiserwalzer?
Franz Lehar hat mit Land des Lächelns ein packendes Werk für die Ewigkeit geschaffen. Der legendäre Song daraus Dein ist mein ganzes Herz lässt heute wie damals die Herzen sehnsuchtsvoll dahinschmelzen.
Jacques Offenbachs Can Can aus Orpheus in der Unterwelt ist hinreißend und macht auch bei schlechtestem Wetter einfach gute Laune. Das Wiener Neujahrskonzert präsentiert viele weitere Highlights der heiteren Musik dieser legendären Unterhaltungs-Ära!
Der beliebteste Ballettklassiker aller Zeiten in einer atemberaubenden Darbietung.

Schwanensee verkörpert alles, was das klassische Ballett berühmt gemacht hat: Eine märchenhafte Handlung, eine opulente Ausstattung, atemberaubende Tänze – und die unsterbliche Musik von Peter I. Tschaikowski voll Anmut, Schönheit und Dramatik. Diese einmalige Mischung fasziniert die Menschen bis heute. Zu Recht heißt es seit über 100 Jahren: Mit dieser Musik hat Tschaikowski seine russische Seele offenbart. Weltbekannt wurde vor allem sein „Tanz der vier kleinen Schwäne“ – weit über das ballettinteressierte Publikum hinaus. Es gilt fürs Ballett überhaupt und für Schwanensee im Besonderen: Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück – Ballett ist Gefühlsausdruck ohne Worte. Musik und Tanz vereinigen sich hier zu einer neuen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Oder wie es die berühmte Prima-Ballerina Margot Fonteyn in wenigen Worten zusammengefasst hat: „Wenn ich mit Worten ausdrücken könnte, was ich verspüre, bräuchte ich nicht zu tanzen.“
Ben Becker in ICH, JUDAS – Einer unter euch wird mich verraten! Ben Becker in einer ergreifenden Solo-Performance. Der Überraschungserfolg zu Gast in Kiel. Alle bisherigen Shows restlos ausverkauft: Aufgrund des überwältigenden Erfolges gibt es erneut bundesweite Zusatztermine von Ben Beckers Solo-Performance Ich, Judas. Das ursprünglich nur für eine einmalige Aufführung geplante Programm erfährt seit der Premiere im November 2015 einen großartigen Zuspruch bei Publikum und Fachwelt.
My Fair Lady – Das Musical. Seit der Verfilmung des Broadway-Klassikers mit Audrey Hepburn gehört Frederick Loewes Musical „My Fair Lady“ zu den meistgespielten und populärsten Bühnenwerken des 20. Jahrhunderts. Unvergessliche Evergreens wie Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht, Wär‘ das nicht wunderschön, In der Straße wohnst du, Bringt mich pünktlich zum Altar, Wart‘s nur ab … und Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen machen My Fair Lady zu einem echten Klassiker.
Die hochkarätige Inszenierung der Kölner Kammeroper legt, neben musikalischer und choreografischer Finesse, auch einen Blick auf die genialen Dialoge und eine genaue Personenführung. Es ist der charmante Witz der Handlung zwischen pointierter Sozialromantik und satirisch-bissigem Sittengemälde, aus der heraus sich Situationskomik, Konflikte und starke Gefühle entwickeln.

Alle Meisterwerke des berühmten Filmkomponisten und Oscar-Preisträger Ennio Morricone gilt als einer der produktivsten Komponisten der Geschichte der Filmmusik. Der weltbekannte Filmkomponist hat legendäre Filmmusik geschaffen. Seinen neuesten Oscar bekam er im Februar 2016 für Tarantino The Hateful 8. Unsterblich machte sich Morricone bereits vor fast 50 Jahren mit seiner Musik zu Spiel mir das Lied vom Tod. Besondere Bekanntheit erlangten seine Kompositionen zum Italowestern-Klassiker Zwei glorreiche Halunken, zu Roland Joffés Drama Mission und für Giuseppe Tornatores Film Cinema Paradiso.
Das Lästermaul der Nation ist wieder da! Ekel Alfred ist zurück! Das Lästermaul der Nation. Die legendäre ARD-Kultserie »Ein Herz und eine Seele« aus den 70er-Jahren erlebt jetzt als Bühnen-Inszenierung der Kammeroper Köln ihr großartiges Comeback. Wer kennt ihn nicht: Alfred Tetzlaff ist der stets meckernde, reaktionäre und besserwisserische Haustyrann. Ein Prototyp des deutschen Spießbürgers. Alfred Tetzlaff sagt, wie’s ist: »Die Regierung ist unfähig«. Seine Frau Else, die »dusselige Kuh«, gehört in die Küche. Und Tochter Rita, die »alberne Gans«, hat mit SPD-Anhänger Michael eine »bolschewistische Hyäne« als Schwiegersohn ins Haus geholt. Alfred schimpft auf alles und jeden …
Tickets erhältlich unter www.eventim.de und an allen bekannten VVK Stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.