Johanniter Kindertagesstätte »Hörnwichtel« in Schönkirchen erhielt SoVD-Gütesiegel

Schönkirchen (rb) Das war schon ein intensives Erlebnis für Sebastian Runde, Leiter der Kita Hörnwichtel in Schönkirchen, Hörn 6 und seine Stellvertreterin Silke Pfeffer, als der Johanniter Kindergarten „Hörnwichtel“ vom Sozialverband Deutschland (SoVD) Landesverband Schleswig-Holstein, mit dem „Gütesiegel für ein besonderes Engagement für die Teilhabe von behinderten und älteren Menschen in der Gesellschaft“ ausgezeichnet wurde. Das Bronze-Gütesiegel und die dazugehörige Urkunde überreichten der SoVD-Landesvorsitzende Alfred Bornheim und Dirk Mitzloff, Stellvertreter der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung. Im Rahmen der Verleihung, betonte Alfred Bornheim, Inklusion fängt bei den Kleinsten an.
Ein ganz dickes Kompliment an die Johanniter und die Gemeinde Schönkirchen, dass beim Bau dieser vorbildlichen Kita „Hörnwichtel“ alles richtig gemacht worden ist. Die Gemeinde Schönkirchen, so Bürgermeister Gerd Radisch unter anderem, achtet bei allen Neubauten auf Barrierefreiheit. So war es hier auch beim Bau der neuen Kita.

Bild: Die Verleihung des SoVD-Gütesiegels: (v.l) Bürgermeister Gerd Radisch, SoVD-Landesvorsitzende Alfred Bornheim übergibt das schwere Bronze-SoVD-Gütesiegel an die Leiter der Kita „Hörnwichtel“ Sebastian Runde und Silke Pfeffer, stellvertretende Kita-Leiterin „Hörnwichtel“ erhält aus den Händen des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung, Dirk Mitzloff, die dazu gehörende Urkunde.
Foto: Behrendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.