Tolle Leistungen auf »Hof Fuhlendiek«

Kleines aber feines Dressurturnier

Neuharmhorst (srf) Mehr als 300 Nennungen in 12 Prüfungen konnte Horst Richtarsky mit seinem eingespielten Helferteam beim Dressurturnier auf „Hof Fuhlendiek“ verzeichnen.
Dabei maßen sich die begeisterten Reiter von der Führzügelklasse bis zu L-Dressur miteinander. Besonders stark war der Andrang in den E- und A-Klassen mit jeweils 30 Nennungen, bei denen mit einem Prüfungsstart um 9 Uhr statt des ansonsten üblichen Beginns von 8 Uhr der Stress für die Teilnehmer reduziert wurde. Prüfungen der Klassen A und L für die Nachwuchspferde standen ebenfalls auf dem Programm und wurden gut angenommen. In der Prüfung der Klasse L auf Trense gab es sogar 25 Nennungen. Herauszuheben sind die stets guten Bodenverhältnisse und das familiäre Klima, das besonders von den Eltern der jüngeren Teilnehmer gelobt wurde. Auch der „Wettergott“ spielte mit strahlendem Sonnenschein mit, sodass auch die Kleinsten in der Führzügelklasse am Sonntag, vor den begeisterten Zuschauern und Familien, iIhren Spaß hatten. Im Herbst möchte Horst Richtarsky, der 1. Vorsitzende des RV Malente-Eutin, dann auch Springprüfungen in seinen Turnierausschreibungen anbieten, da sich der auf dem Springplatz aufgefahrene Wattsand dann ausreichend gesetzt habe. Insgesamt freuten sich auch Meldestellenleiter Florian Auer und Steffi Richtarsky sowie Susanne Richtarsky mit ihrem tollen Verpflegungsangebot über ein rundum gelungenes Turnier.

Bild: Mia Bauer mit “Peppy” und Ida Lindemann mit “Mia” sicherten sich bei den jüngsten Teilnehmern in der Führzügelasse die Plätze eins und zwei.
Foto: srf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.