Urkunde für den Kultur- und Landschaftspflegeverein Schönkirchen e.V.

Schönkirchen (rb) Das war schon eine besondere würdevolle Auszeichnung für den Kultur- und Landschaftspflegeverein Schönkirchen e.V. (KLV), der seit 1984 das historische Schmidt-Haus in Schönkirchen betreut. Bürgermeister Gerd Radisch überreichte am 13. Juli dem KLV-Vorsitzenden Hauke Witt die begehrte Urkunde, die mit einem Sachpreis in Höhe von 500 Euro verbunden ist. Der Sachpreis, so der Vorsitzende Hauke Witt, soll für ein Außenlicht an der Giebelwand des Schmidt-Hauses verwendet werden, damit die Künstler:innen nach den Veranstaltungen beim Zusammenpacken ihrer Utensilien nicht so sehr im Dunkeln stehen. Als Anerkennung für herausragende Leistungen für das Gemeinwohl für das Amt Schrevenborn, wird die begehrte Urkunde verliehen.
Wer nun die Urkunde in den drei Gemeinden erhält, bestimmen bzw. schlagen die jeweiligen Bürgermeister:innen des Amtes Schrevenborn vor. Zusammen wird dann beurteilt, welche Person, Verein usw. dafür prädestiniert sind.
Der 345 Mitglieder zählende KLV sucht dringend Verstärkung für den organisatorischen Ablauf bei Veranstaltungen, Märkten usw.

Foto: Vor dem historischen Schmidt-Haus in Schönkirchen überreicht Bürgermeister Gerd Radisch (links) dem Vorsitzenden des KLV Schönkirchen Hauke Witt die Urkunde. Foto: Rudi Behrendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.