Seniorenbeirat für Laboe gewählt

Laboe (pd) Nachdem bereits 2014 eine Initiative zur Gründung eines Seniorenbeirates in Laboe gescheitert war, hatte im Frühjahr 2021 Christiane Steinwedel aus Laboe zusammen mit 4 Mitstreiterinnen diesen Gedanken wieder aufgegriffen. Denn nach der Gründung eines Kinder- und Jugendbeirates fehlt die Stimme der Senioren, so Christiane Steinwedel.
Durch den demografischen Wandel hat sich in Schleswig-Holstein der Anteil der Bevölkerung von über 65 Jahren von 15,9% im Jahre 1991 auf 23,4% im Jahre 2020 erhöht (Quelle Statista.com) dieser Trend ist auch in Laboe spürbar.
Im Rahmen einer Bürgeranregung gem. § 16e GO SH hat Frau Steinwedel dann mit den Unterstützerinnen das Thema erneut der Gemeindevertretung vorgetragen und eine Satzungsänderung angeregt. Die gewünschte Briefwahl wurde allerdings mit dem Hinweis auf den zu großen Aufwand durch die Gemeindevertrete*innen abgelehnt.
Die geänderte Satzung wurde am 3.04.2021 veröffentlicht. Coronabedingt konnte lange Zeit aber keine Wahlversammlung stattfinden. Ab dem 27. August erhielten alle Wahlberechtigten in Laboe eine Einladung per Post.
Kürzlich fand die Wahl des neuen Seniorenbeirates im Kurpark statt. Rund 100 Interessierte erschienen, um an der Vorstellungsrunde der Kandidaten und der anschließenden geheimen Wahl teilzunehmen.
Beworben hatten sich: Evelyne Bernhardt, Karin Fuchs, Edith Gerhardt, Antje Richter, Klaus Rösner, Sabine Schweckendiek, Christiane Steinwedel und Sonja Zangel.
Bürgermeister Heiko Voß erläuterte dann noch einmal die Aufgaben eines Seniorenbeirates nach der geltenden Gemeindeverordnung. Zu dem Wahlablauf gab es noch anzumerken, dass der Seniorenbeirat aus maximal 7 Personen bestehen darf, wovon aber nur 5 direkt gewählt werden können. Die nächsten beiden Kandidaten ergeben sich dann aus der Anzahl der abgegebenen Stimmen.
Die Moderation der Vorstellungsrunde übernahm Achim Schuldt, der mit viel Humor diesen Teil leitete. Dazu stellte Achim Schuldt 3 Fragen, die er gerne von den Kandidatinnen und dem Kandidaten beantwortet haben wollte.
Es ging in der Vorstellungsrunde aber auch um den bisherigen Werdegang der Kandidaten und um neue Ideen, Vorschläge und Verbesserungen in Laboe. So war allen zukünftigen Mitgliedern die Solidarität zwischen dem Jugend- und Seniorenbeirat wichtig. Dazu passend wäre eine Tauschbörse, wo sich Jung und Alt gegenseitig helfen könnten. Auch eine Senioren-Assistenz nach dem Plöner Modell wäre wünschenswert, wie Christiane Steinwedel erläuterte. Früher hatten die Gemeinden immer eine Gemeindeschwester die sich um die älteren Mitbürger kümmerte. Bei dem Plöner Modell geht es aber nicht um Krankenpflege, sondern um Hilfestellung und Ratschläge für den Alltag oder im Haushalt, bei Behördenangelegenheiten usw.
Nach der Vorstellungsrunde leitete Bürgermeister Heiko Voß dann den eigentlichen Wahlvorgang ein. Nach Auszählung der Stimmen wurden folgende 7 Personen in den neuen Seniorenbeirat gewählt: Karin Fuchs, Edith Gerhardt, Antje Richter, Christiane Steinwedel, Sonja Zangel, Klaus Rösner und Sabine Schweckendieck.
Die erste konstituierende Sitzung findet am 30.09.2021 statt um bereits den ersten Antrag zum Erhalt des Lebensmittelmarktes für das Ober- und Unterdorf zu formulieren und dann in die politischen Gremien weiterzuleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.